Nebraska

Es gibt 2 National-Car-Rental-Stationen in Nebraska

Inhalt wird geladen

Nebraska

Mit seinen baumlosen Prärien, Vieh und Getreide repräsentiert Nebraska sowohl den amerikanischen Mittelwesten und auch die Great Plains. Aus dem relativ schwülen Osten und der wüstenhaften Landschaften des Westens, sticht Nebraska mit seinen offenen Flächen und der Freiheit der Straße hervor. Sie können sich einen Mietwagen von National am Omaha Airport oder Lincoln Municipal Airport ausleihen. Beide großen Städte des Staates sind in der Nähe der östlichen Grenze. Sobald Sie   

sich Ihren Mietwagen geholt haben, können Sie sich auf den Weg in den Westen machen und Ihr ganz persönliches Grenzland entdecken.

Omaha

Omaha ist die größte Stadt Nebraskas und ein beliebtes Touristenziel. Der Henry Doorly Zoo ist einer der besten Zoos der Welt, der mit seinem riesigen geodätischen „Desert Dom“ aufsehen erregt. Im Desert Dom ist unter einer riesigen Glaskuppel eine Wüstenlandschaft nachgebaut, welche drei verschiedene Wüstenarten in sich vereint. Sie haben auch die Möglichkeit aus dem "Skyfari" genannten Sessellift heraus den Zoo von oben zu betrachten, um die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Unter dem Desert Dom ist das Königreich der Nacht, dass die weltweit größte Nachttierausstellung hat, die eine Fledermaushöhle, einen Innen Sumpf, ein Aquarium und einen Eukalyptuswald beinhaltet. Omahas botanischer Garten ist ebenfalls einen Besuch wert, ebenso wie das „Strategic Air and Space Museum“ und das Joslyn Kunst Museum. Downtown Omaha ist eine historische Nachbarschaft bekannt als Old Market, mit gepflasterten Straßen, engen Gassen und vielen kleinen Geschäften, Restaurants und Bars.

Das Tor zum Westen

Die Interstate 80 verbindet Omaha mit der Landeshauptstadt Lincoln, in welcher Sie das beeindruckende State Capitol Building unter anderen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten bewundern können. Von dort aus möchten Sie vielleicht auf die Route 34 wechseln, die westlich parallel zur Interstate 80 liegt und Sie weiterbringt zu der bescheidenen und attraktiven Stadt Aurora, die Heimat des Plainsman Museum ist und bekannt ist für seine westlichen Erinnerungsstücke und historische Gebäude. Danach geht es weiter nach Grand Island, welche bekannt für ihre wandernde Kanadakraniche ist, vor allem im März. Aber es gibt auch das „Stuhr Museum“ der Prärie Pioniere, und die rekonstruierte  Eisenbahnstadt (im Stil des 19. Jahrhunderts) mit über 60 Gebäuden. Folgen Sie der Route 30 nach Kearney, aber stellen Sie sicher, dass Sie einen Umweg an der Route 10 entlang südlich nach Minden machen, wo Sie das Harold Warp Pionier Dorf sehen können.

Zurück auf der Interstate 80 erleben Sie den realen Westen. Richtung North Platte liegt die Heimat des Buffalo Bill State Historic Parks. Bevor Sie entlang der Route 26 fahren, sollten Sie auch ein wenig Zeit am Ufer des Lago McConaughy verbringen. Folgen Sie dann der alten Landstraße 92 bis zum Scotts Bluff National Denkmal.

Atemberaubend hohe Klippen bieten einen spektakulären Ausblick, und 33 Kilomter südöstlich steht Chimney Rock, der 300 Meter über den North Platte River Valley hinausragt.

Städte/Stationen