Nicaragua

Es gibt 8 National-Car-Rental-Stationen in Nicaragua

Inhalt wird geladen

Hohe Vulkane, undurchdringlicher Dschungel, riesige Seen, tropische Strände – all das bietet Nicaragua. Hinzu kommen prunkvolle Bauwerke aus der Kolonialzeit. Wenn Sie dieses Land besuchen, können Sie mit einem Mietwagen alle Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten des kleinen mittelamerikanischen Landes auf eigene Faust erkunden.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Nicaragua

Wenn Sie Nicaragua besuchen, dann sollten Sie zunächst die Hauptstadt Managua besichtigen. Dort entdecken Sie sehenswerte Bauwerke wie das Nationaltheater oder die Kathedrale Santiago de Managua. Wenn Sie die Millionenstadt erkunden möchten, bietet sich ein Mietwagen der Kategorie Mini an. Damit sind Sie im dichten Stadtverkehr immer noch recht schnell unterwegs. Rund 40 km von Managua entfernt befindet sich die Stadt Granada mit ihren prachtvollen Kolonialbauten. In der entgegengesetzten Richtung erreichen Sie die Stadt León, die sich ebenfalls durch prächtige Bauten im Kolonialstil auszeichnet. Besonders interessant ist die Ruinenstadt León Viejo. Ein Vulkan begrub die Siedlung im 17. Jahrhundert unter seiner Asche. Ausgrabungen haben die Ruinen der Stadt wieder freigelegt. Wenn Sie nach León oder Granada fahren möchten, bieten sich neben den Fahrzeugen der Kategorie Mini auch Autos der Kompakt- und der Mittelklasse an, die etwas geräumiger sind. Damit kommen Sie auch bequem zu den traumhaften Stränden an der Pazifikküste.

Urlaub mit dem Auto in Nicaragua

Ein Mietwagen macht den Aufenthalt in Nicaragua besonders erlebnisreich. Auf diese Weise erreichen Sie viele interessante Ziele im Land schnell und einfach. Besonders praktisch ist der Leihwagen, wenn Sie sich vorwiegend an der Pazifikküste und in der Umgebung der Hauptstadt aufhalten. In diesen Bereichen sind die Straßen sehr gut ausgebaut, sodass Sie schnell und komfortabel ans Ziel kommen. Auf diese Weise haben Sie die Gelegenheit, die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, viele bezaubernde Strände sowie die beiden großen Seen des Landes zu besuchen. In den übrigen Landesteilen sind die Straßenverhältnisse oftmals herausfordernd – dort dominiert das Gebirge oder der Dschungel. Dementsprechend sollten Sie hier etwas mehr Zeit für die Reise einplanen und außerdem ein passendes Fahrzeug auswählen. Doch können Sie auf diese Weise abgelegene Naturlandschaften von beeindruckender Schönheit erkunden – ganz individuell und ohne den Stress innerhalb einer großen Reisegruppe.

Berühmte Autostrecken in Nicaragua

Wenn Sie Nicaragua mit dem Auto erkunden möchten, bietet sich dafür die Panamericana an. Das Teilstück, das durch Nicaragua führt, bietet ihnen die Möglichkeit, viele Facetten des Landes kennenzulernen. Sie beginnen dabei im bergigen Nordwesten des Landes. Dabei fahren Sie an mehreren Vulkanen vorbei, die einen beeindruckenden Anblick bieten. Danach passieren Sie die Landenge, die den Nicaragua- vom Managuasee trennt. Auf Ihrer Route kommen Sie auch an der Hauptstadt vorbei, bevor es in Richtung Pazifikküste geht.

Autovermietung am Flughafen

Um die Reise besonders gemütlich zu gestalten, können Sie Ihren Mietwagen direkt am Flughafen in Empfang nehmen. Um dies zu ermöglichen, hat die National-Autovermietung eine Filiale am Managua Airport – dem größten Flughafen des Landes – und am Costa Esmeralda Airport eingerichtet. Hier entdecken Sie günstige Angebote und außerdem können Sie auf diese Weise sofort nach der Ankunft direkt zu Ihrer Unterkunft fahren.

Städte/Stationen